CARL LAEMMLE PRODUZENTENPREIS
AN PROF. NICO HOFMANN

Wir freuen uns, mit Prof. Nico Hofmann, Produzent und CEO der UFA, einen ganz Großen seines Metiers auszeichnen zu dürfen und somit am Freitag, 29. Oktober 2021 nun die feierliche Preisübergabe in Laupheim nachholen zu können, die im letzten Jahr bekannterweise Corona-bedingt nicht stattfinden konnte.

Die Jury unter Vorsitz des langjährigen Berlinale-Direktors Prof. Dieter Kosslick hatte einstimmig entschieden, Nico Hofmann aufgrund seines herausragenden Gesamtschaffens mit dem Carl Laemmle Produzentenpreis 2020 für sein bisheriges herausragendes Lebenswerk auszuzeichnen. In Carl Laemmles Geburtsstadt Laupheim wird Nico Hofmann nun im feierlich-festlichen Rahmen vor geladenen Gästen aus Kultur, Wirtschaft und Politik persönlich die Auszeichnung entgegennehmen. Dr. Maria Furtwängler wird als langjährige Weggefährtin die Laudatio halten.

Selbstverständlich wird die Veranstaltung in angepasster Form unter strikter Beachtung der Hygieneauflagen stattfinden.

Preisträger Nico Hofmann
AUSZEICHNUNG FÜR DAS
PRODUZENTISCHE LEBENSWERK

Als erster eigenständiger deutscher Produzentenpreis zeichnet der Carl Laemmle Produzentenpreis jährlich das Lebenswerk einer herausragenden Produzentenpersönlichkeit aus und stellt zugleich generell die besondere Leistung der Produzentinnen und Produzenten im kreativen und wirtschaftlichen Prozess des Filmschaffens in besonderer Weise heraus.

Zum Auftakt im Jahr 2017 wurde Roland Emmerich mit dem ersten Carl Laemmle Produzentenpreis ausgezeichnet, gefolgt im zweiten Jahr von Prof. Regina Ziegler. Im selben Jahr wurde Artur Brauner anlässlich seines 100. Geburtstags mit dem Sonderpreis der Jury – dem Carl Laemmle Ehrenpreis – geehrt. Im Jahr 2019 ist Stefan Arndt mit dem Carl Laemmle Produzentenpreis für sein bisheriges Lebenswerk ausgezeichnet worden.

Die Skulptur, die beim Carl Laemmle Produzentenpreis verliehen wird, stammt aus der traditionsreichen Majolika-Manufaktur Karlsruhe.

Die Jurymitglieder
CARL LAEMMLE
ERFINDER HOLLYWOODS

Der Carl Laemmle Produzentenpreis wurde im Jahr 2017 anlässlich des 150. Geburtstags des Filmpioniers und Erfinders von Hollywood Carl Laemmle durch die Produzentenallianz gemeinsam mit Carl Laemmles Geburtsstadt Laupheim ins Leben gerufen.

Carl Laemmle, geboren am 17. Januar 1867 in Laupheim, gehört zu den erfolgreichsten und innovativsten Filmproduzenten seiner Zeit. Mit der Eröffnung der Universal City Studios in einer zuvor unbelebten Gegend von Los Angeles am 15. März 1915 begründet er die größte und wichtigste Filmmetropole der Welt: Hollywood.

Mit seinem Lebenswerk hat er Filmgeschichte geschrieben und maßgeblich das Bild des kreativen und unternehmerischen Produzenten geprägt. Seiner Geburtsstadt Laupheim blieb er zeitlebens eng verbunden. Laemmle starb am 24. September 1939 im Alter von 72 Jahren in Beverly Hills.

Über Carl Laemmle
CARL LAEMMLE PRODUZENTENPREIS 2019
RÜCKBLICK 

Credits Film: Produzentenallianz Services und Sonoton Production Music

STEFAN ARNDT
PREISTRÄGER 2019

Stefan Arndt wurde am 15. März von der Produzentenallianz und der Stadt Laupheim als herausragende Produzentenpersönlichkeit mit dem Carl Laemmle Produzentenpreis 2019 für sein bisheriges Lebenswerk ausgezeichnet. Er nahm die „Laemmle“-Trophäe, verbunden mit einer Dotierung von 40.000 Euro, im Rahmen der feierlichen Verleihung vor geladenen Gästen aus Film, Kultur und Wirtschaft im Schloss Großlaupheim entgegen.

Laudator Klaus Wowereit, ehemaliger Regierender Bürgermeister von Berlin und Weggefährte von Stefan Arndt ehrte den Preisträger mit den Worten: „Stefan Arndt ist ein Teamplayer, hat wunderbare Menschen zusammengeführt – das ist eine seiner Stärken. Er kämpft für die gesamte Branche und ist fester Bestandteil von Menschen, die sich für den deutschen Film einsetzen. Danke für das bisher Geschaffene – viel Erfolg und Kraft für all das, was du noch vorhast!“.

Mitteilung vom 15. März 2019
ARTUR BRAUNER
(*1.8.1918, † 7.7.2019)
EHRENPREISTRÄGER

Anlässlich seines 100. Geburtstags am 1. August 2018 wurde Artur Brauner in Anerkennung seines herausragenden Lebenswerks als Filmproduzent von der Jury der Carl Laemmle Ehrenpreis zugesprochen, der ihm dann am 11. Oktober 2018 im exklusiven Rahmen in Berlin überreicht wurde.

Mit seinem sieben Jahrzehnte umspannenden Lebenswerk und rund 300 produzierten Filmen hat Artur Brauner Generationen von Kinogängerinnen und Kinogängern unterhalten und nicht zuletzt zum Nachdenken angeregt. Seine Verdienste um die deutsche Produktionswirtschaft, die filmische Aufarbeitung des Holocausts, sein eindrucksvolles Gesamtwirken als Produzentenpersönlichkeit und wichtiger Zeitzeuge machen ihn unvergessen. Am 7. Juli 2019 ist Artur Brauner im Alter von fast 101. Jahren von uns gegangen. Er wird uns allen fehlen.

Mitteilung vom 12. Oktober 2018
CARL LAEMMLE EHRENPREIS 2018
RÜCKBLICK SONDERPREIS 

Foto: privat

CARL LAEMMLE PRODUZENTENPREIS 2018
RÜCKBLICK 

Credits Film: ZDFDigital, Sonoton Production Music, Produzentenallianz Services

PROF. REGINA ZIEGLER
PREISTRÄGERIN 2018

Der Carl Laemmle Produzentenpreis 2018 ging an Professorin Regina Ziegler für ihr herausragendes Lebenswerk. Bei der festlichen Preisverleihung am Freitag, 16. März 2018 im Schloss Großlaupheim wurde ihr die Laemmle-Statuette – verbunden mit einem Preisgeld von 40.000 Euro – überreicht. Die Laudatio hielt die renommierte Schauspielerin Thekla Carola Wied. Der Juryvorsitzende, Prof. Martin Moszkowicz, begründete die Juryentscheidung mit den Worten: „Regina Ziegler war vor über 40 Jahren die erste maßgebliche Filmproduzentin Deutschlands. Mit unerschütterlichem Willen und einer klaren Vision hat sie sich in einer von Männern dominierten Branche durchgesetzt, vielen Filmemachern, Schauspielerinnen und Schauspielern zum Durchbruch verholfen. Mit ihrer unbändigen Energie, zielorientierten Beharrlichkeit und einer faszinierenden Leidenschaft für ihren Beruf hat Regina Ziegler ihre mittelständische Produktionsfirma zu einem der führenden unabhängigen Produktionshäuser Deutschlands gemacht.“

Mitteilung vom 16. März 2018
ROLAND EMMERICH
PREISTRÄGER 2017

Die erstmalige Verleihung des Carl Laemmle Produzentenpreises ging an Roland Emmerich und fand im festlich-feierlichen Rahmen am Freitag, 17. März 2017 im Schloss Großlaupheim statt. Jürgen Prochnow hielt die Laudatio auf den schwäbischen Preisträger aus Hollywood.

Prof. Martin Moszkowicz begründete als Vorsitzender der Jury deren Entscheidung: „Roland Emmerich ist ein Visionär, dessen Kreativität und unverkennbare Handschrift das Kino nachhaltig prägt. Um seinen Traum von Kino umzusetzen, wagt er den Sprung aus Deutschland nach Hollywood. Es ist sein originäres Talent für außergewöhnliche Geschichten, verbunden mit seinem besonderen produzentischen Geschick, das zu seinem beispiellosen Erfolg in Hollywood und weltweit führt.“

Mitteilung vom 17. März 2017
CARL LAEMMLE PRODUZENTENPREIS 2017
RÜCKBLICK 1. VERLEIHUNG

Credits Film: ZDFDigital, Sonoton Production Music, getty images, Produzentenallianz Services

VERANSTALTER
SPONSOREN
LUK
Logo Schwall
Spohn
kronenbrauerei
MEDIENPARTNER